Vapiano Restaurant App – Hilfreiche App bei spontanem Hunger

0
1286
Leserbewertung der Vapiano App
Reader Rating1 Vote55
55

Der spontane Hunger, der unterwegs zuschlägt – wer kennt ihn nicht? Jetzt wäre es doch prima, wenn hinter der nächsten Ecke ein Restaurant auftauchte, in dem man den knurrenden Magen schnell beruhigen könnte. Die Restaurant-Kette für schmackhafte italienische Schnellgerichte, Vapiano, bietet eine App an, mit der sich nicht nur fix die nächste Filiale finden lässt, sondern die zudem jedem Nutzer einen persönlichen QR-Code zuweist. Diesen Code kann man nach dem Essen an der Kasse einscannen lassen und so Punkte sammeln, die sich in leckere Prämien tauschen lassen wie ein Nachtisch oder ein besonderes Getränk. Mit dem QR-Code gehört man zur Gruppe der „Vapiano People“ und erhält regelmäßig per Mail Informationen über aktuelle Aktionen wie neue Getränke oder zusätzliche kleine Ergänzungen wie besondere Salate zu einem Hauptgericht. Wer sein Geburtsdatum angibt, erhält zu diesem Festtag eine besondere Einladung zu einer Flasche Prosecco oder Wein. Dazu lässt man an der Kasse den persönlichen QR-Code scannen. Die Geschenk-Flasche fällt damit aus der Rechnung heraus.

Eines der Markenzeichen der Vapiano-Restaurants sind die Tontöpfe mit frischen Kräutern wie Salbei, Thymian und Rosmarin, die auf den Tischen stehen. Solche Kräutertöpfe gehören neben Essbarem ebenfalls zu den Prämien, die man mit den über die App gesammelten Punkten erhalten kann.

Geeignet ist die App für Menschen, die gern unterwegs sind und die dabei gerne (auch noch zu später Stunde) spontan essen gehen, ohne erst umständlich einen Tisch reservieren zu müssen.

Für Smartphone-Nutzer gehören Apps inzwischen ganz selbstverständlich zum social-media-Alltag dazu. Fast alle größeren Unternehmen haben sich das zu Herzen genommen und bieten eine App an, mit denen sie Bestandskunden Vorteile bieten und potenzielle Kunden neugierig auf ihr Angebot machen möchten. Im Bereich „Fast food“ bieten neben Vapiano auch die bekannten amerikanischen Unternehmen wie McDonald’s und Burger King jeweils eine App an. Diese sehen bei beiden Ketten sehr ähnlich aus: Sie zeigen die am nächsten liegende Filiale an und weisen den Weg dorthin. Da beide Restaurantketten immer wieder negativ in der Presse auftauchen, indem ihr Essensangebot als ungesund, sogar schädlich, bezeichnet wird, zeigen ihre Apps für die einzelnen Gerichte nicht nur die Nährstoffe, sondern auch Allergene an.

Das Sammeln von Punkten bieten auch diese Apps. Je mehr Punkte, desto günstiger fällt der Preis für die nächste Bestellung aus – oder es gibt etwas Besonderes gratis dazu. Für Kunden, die ein bestimmtes Unternehmen bevorzugen, lohnt es sich sicherlich, gezielt nach einer App Ausschau zu halten. Oft werben die Filialen gezielt an den Kassen oder im Verkaufsraum für ihre App. Sonst hilft die Suche im Internet. Der Name des Unternehmens und der Zusatz „App“ bringt oft den gewünschten Erfolg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT