Das Smartphone erleichtert uns den Alltag und greift uns bei allerlei Dingen unter die Arme. Dies ist im Fitness Bereich nicht anders. Eine Vielzahl an Fitness Apps sind in den vergangenen Jahren erschienen. Die Auswahl das richtige App zu finden fällt da nicht leicht. Wir stellen daher 10 gute und hilfreiche Sport Apps vor. Mit einigen Apps lässt sich das eigene Training optimieren, mit Andern der Spaß und die Motivation am Sport steigern. Die Folgende Liste beinhaltet sowohl Apps für das iPhone als auch Android und Windows Mobiletelefone.

1. Komoot

Fahrradtouren sind eine beliebte Möglichkeit, um etwas für die eigene Fitness zu tun. Wer selbst keine guten Routen kennt, erhält mit der App Komoot nützliche Vorschläge. Komoot bietet für nahezu alle Orte in Europa Vorschläge für verschiedene Arten von Touren, die alle von den Nutzern selbst erstellt wurden. Anwender können jene vorgeschlagenen Routen auch nach Belieben anpassen und etwa Zwischenstopps hinzufügen. Alternativ lassen sich auch eigene Strecken anlegen. Einmal auf dem Fahrradsattel aufgestiegen, bietet Komoot eine automatische Navigation, wahlweise mit Sprachausgabe. Erfreulich ist dabei, dass dadurch nicht die Musikwiedergabe unterbrochen wird. So lassen sich Musikdienste wie beispielsweise Spotify und Komoot gleichzeitig nutzen. Bei der Wegfindung gibt es zum Teil leider noch Probleme. Komoot kennt nicht alle Schleichwege und sobald die programmierte Route verlassen wird, wird die App schnell ungemütlich. Wer unterwegs etwas Interessantes entdeckt und den geplanten Weg verlässt, wird von Komoot ständig darauf hingewiesen, doch bitte zu wenden. Wünschenswert wäre es, wenn das Programm automatisch eine neue Route berechnet.

Positiv ist, dass Komoot Offline-Karten anbietet. Damit können Nutzer Datenvolumen sparen und riskieren außerdem nicht, dass das Tracking bei schlechtem Empfang aussetzt. Vorgeschlagene Touren gibt es nicht nur für Fahrräder, sondern auch für Wanderer und Jogger in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Es findet sich nahezu immer eine Route, die zu den eigenen Anforderungen und Vorstellungen passt. Komoot lässt sich mit einer Smartwatch koppeln und überträgt Informationen zur aktuellen Geschwindigkeit und Navigation direkt aufs Handgelenk.

Erhältlich ist Komoot sowohl für Apple als auch Google Android Geräte. Die erste Region ist dabei für den Nutzer kostenfrei. Weitere Regionen müssen käuflich erworben werden. Die Nutzerin kann einzelne Regionen oder gleich ein Paket für mehrere Länder freischalten. Die Kosten dafür bewegen sich zwischen 3,99 € für eine einzelne Region und 29,99 € für eine weltweite Abdeckung.

Die Komoot App in der Übersicht

Bewertung: Gut
Geeignet für Radfahrer, Jogger und intensiv Wanderer
Kosten: Erste Region kostenlos, weitere Regionen zwischen 3,99 und 29,99 Euro
Android und Apple

Mit der Sport App Komoot lassen sich Fahrrad-, Wander- und Joggingtour planen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT